Auf Grund der aktuell sehr hohen Auftragslage kann sich vereinzelt der Versand um bis zu 2 - 3 Werktage verzögern.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Schneller Versand
SSL Verschlüsselt
Kostenloser Versand ab € 150,-**
Über 20 Tsd. Artikel auf Lager

Schwimmbadpumpen

Schwimmbadpumpen sind die Basis für jeden Badespaß. Wir unterscheiden in erster Linie Filterpumpen und Tauchpumpen für das Schwimmbad. Daneben existieren jedoch noch viele weitere Pumpen, die Sie in diesem Zusammenhang nutzen könnten. Schwimmbadpumpen sorgen für eine regelmäßige Reinigung des Wassers. Sie spielen ebenfalls eine wichtige Rolle dabei, den Pool oder Badeteich winterfest zu machen. Da ein Pool ein stehendes Gewässer ist, was Bakterien und Keime fördert, muss eine Umwälzpumpe installiert werden.

Die Leistung der Pumpe muss für die Größe der Badelocation, also dem darin befindlichen Wasservolumen ausgelegt sein. Wir besprechen mit Ihnen Einsatzorte, Arten und Technik der Pumpen. Sie finden in unserer Auswahl zahlreiche Produkte für Ihr Schwimmbad. Decken Sie sich zusätzlich mit allen notwendigen Artikeln rund um die Wasserpflege Ihres Pools ein.

Dort kommt die Schwimmbadpumpe zum Einsatz

Eine Schwimmbadpumpe darf in keinem Pool oder Badeteich fehlen. Kleinere Schwimmbäder lassen sich unkompliziert mit verschiedenen Pumpsystemen bestücken und behalten damit stetig sauberes Wasser. Die Filterpumpe ist Grundvoraussetzung, um das Wasser überhaupt erst durch die Filteranlage zu pressen.

Die Filterpumpe hat noch eine zweite Aufgabe. Es ist denkbar, dass Sie über eine Heizquelle am Pool verfügen. Dabei handelt es sich häufig um Wärmepumpen, die erst via Filterpumpe mit Wasser versorgt werden. Stimmen Sie die Schwimmbadpumpen so auf die Gegebenheiten ab, dass das komplette Wasser etwa alle acht Stunden zweimal gefiltert wird. Wenn Sie hierzu weiterführende Informationen benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Experten. Gemeinsam ermitteln wir anhand Ihrer Angaben Ihren Bedarf.

Ob als Hobbybademeister, Hausbesitzer oder im gewerblichen Kontext, ohne eine leistungsstarke Schwimmbadpumpe kommt der Betrieb schnell ins Stocken. Dann wäre die Badesaison schneller vorbei als gedacht. Sorgen Sie für klares und sauberes Wasser.

Welche Arten an Schwimmbadpumpen gibt es? Wie unterscheiden sie sich?

Wir vertreiben eine Vielzahl an Pumpen für unterschiedliche Zwecke. Schwimmbadpumpen sind ein spezieller Bereich, der sich von Pumpen für die Gartenanwendung oder Hausanwendung deutlich unterscheidet. Unter Schwimmbadpumpen fallen Filterpumpen und Tauchpumpen, die wir Ihnen im Folgenden etwas genauer vorstellen.

Filterpumpen

Unsere Filterpumpen haben die Aufgabe, das Wasser aufzubereiten beziehungsweise es kontinuierlich zu reinigen. Damit halten sie die Filteranlage am Laufen. Die Pumpe leistungsstark sein, um das gesamte Wasservolumen mehrfach am Tag komplett durch die Filteranlage zu befördern. Nur auf diese Weise bleibt das Badewasser klar und sauber.

Die meistgenutzten Varianten zum Filtern sind sogenannte Sandfilteranlagen. Sie übernehmen die Aufgabe, das Wasser umzuwälzen und von Schmutz zu befreien. Die Leistung der Filter sollte hoch sein, da eine hervorragende Wasserreinigung den Einsatz von etwaigen Desinfektionsmitteln minimiert. Sie sparen durch gute Qualität Aufwand und langfristig Kosten.

Wie erfolgreich die Reinigung letztlich abläuft, hängt unter anderem von der Schichthöhe, dem Material und natürlich der Filtergeschwindigkeit ab. Die Auswahl ist enorm und Sie entdecken bei uns namhafte Hersteller, deren neueste Geräte wir in der Rubrik führen.

Filterpumpen von Branchengrößen:
  • HAYWARD
  • SACI
  • Pentair STA-RITE
  • MEGA Gruppe
Falls Sie sich darüber hinaus für Gegenstromanlagen interessieren, werden Sie bei uns in diesem Segment ebenfalls fündig. Nach der Badesaison entnehmen Sie die Filterpumpe samt Filteranlage und lagern sie gut geschützt vor dem Frost. Für die gründliche Reinigung des Badeteichs oder Pools kommt die Tauchpumpe ins Spiel.

Tauchpumpen

Eine Tauchpumpe, manchmal auch Süffelpumpe genannt, dient zur Umwälzung von Wasser. Hierbei wird unterschieden in sauberes und schmutziges Wasser. Manche Tauchpumpen fördern Regenwasser, Abwasser und Haushaltswasser und bereiten es neu auf. Sie nennen sich Klarwasser-Tauchpumpen. Sie können Wasser mit Verunreinigungen bis zu einer Korngröße von 6 mm fördern.

Im Fall einer Schwimmbadpumpe benötigen Sie jedoch die zweite Ausführung von Tauchpumpen: die Schmutzwasser-Tauchpumpe. Sie existiert in zahlreichen Varianten und ist nicht nur im privaten Bereich relevant, sondern gehört zum Rüstzeug von Einsatzkräften. Pumpen dieser Art sind für das Abpumpen von Überschwemmungsgebieten, engen Schächten oder Kellern im Einsatz.

Kleinere Varianten sind für Pools und Badeteiche gut geeignet. Sie bedürfen einer kontinuierlichen Stromzufuhr, um korrekt zu arbeiten. Vor dem Winter wird das Poolwasser komplett abgepumpt und dabei zum Teil gefiltert. Mit solch einer Pumpe lassen sich größere Mengen Wasser schnell abpumpen und Ihr Badeteich oder Pool ist im Nu leer. Nun können Sie eine gründliche Reinigung vornehmen und Ihre Badeanlage winterfest machen. Wie erwähnt, bringen Sie Filteranlage und Co. danach demontiert, trocken und warm unter.

Gehen Sie bei der Schwimmbandreinigung gründlich vor und verwenden Sie dafür vorgesehene Utensilien. Dann kann die nächste Badesaison wieder genossen werden.

Wartung und Pflege der Schwimmbadpumpen

Technisch moderne Schwimmbadpumpen punkten mit vielen positiven Eigenschaften. Sie sind leistungsstark, aus hochwertigen Materialien gefertigt und leise. Manche Pool-Pumpen zeichnen sich explizit dadurch aus, im Flüsterbetrieb zu arbeiten. Das ist in erster Linie in unmittelbarer Nähe zum Haus relevant.

Die exzellente Verarbeitung führt dazu, dass Schwimmbadpumpen gut und leise sind, des Weiteren lange – im Dauerbetrieb – arbeiten. Außerdem sind sie aufgrund der verwendeten Materialien nur sehr geringfügig anfällig für Korrosion und Verschleiß. Ein Filtersystem ist jedoch ständig unter Belastung. Für den Fall, dass ein kleines Bauteil ersetzt werden muss, finden Sie bei uns die passenden Teile im Schwimmbadzubehör.

Materialien/Bestandteile der Schwimmbadpumpen:
  • Polypropylen (PP)
  • Kupfer (salzwassergeeignet)
  • Edelstahl
  • Wellenabdichtungen
  • Thermoschutz
  • Schwimmerschalter
Sie können bestimmten Verunreinigungen der Schwimmbadpumpe vorbeugen. Bestücken Sie sie mit einem feinen Faser- oder Haarsieb am Vorfilter. Dort werden Blätter und Haare abgefangen. Befreien Sie ihn regelmäßig, damit seine Funktionalität erhalten bleibt. Der Reinigungsaufwand der Anlage hängt darüber hinaus stark vom Ort ab. Ein innen liegender oder überdachter Pool erfordert weniger häufige Säuberungen als ein Badeteich im Garten unter freiem Himmel.
Ein durchsichtiger Deckel ist praktisch, um auf einen Blick zu erkennen, ob die Schwimmbadpumpe gereinigt werden muss. Geprüfte Geräte entsprechen nicht nur den Bestimmungen, sondern zeugen von einer besonderen Qualität. Sie werden bei unseren Geräten die entsprechenden Kennzeichnungen und Standards vorfinden. So spielt bei vielen Pumpen die Schutzklasse IP55 eine Rolle und die bereits erwähnten Materialien, die eine ausgezeichnete Lebensdauer sichern.

Lassen Sie sich von unseren Experten bei der Auswahl einer Schwimmbadpumpe und benötigtem Zubehör beraten. Wir freuen uns über Ihre Nachricht. Da es sich bei den Produkten um Lagerware handelt, ist es uns möglich, die Artikel unverzüglich nach dem Bestelleingang zu Ihnen zu senden.