Kostenloser Versand ab € 150,-**
Versand innerhalb von 24h***
Kostenlose Hotline +49 (0) 711 995 855 - 50

Handpumpen: der Klassiker im Garten

Ohne eigene Wasserversorgung ist das Bepflanzen und Kultivieren von Pflanzen eine schwierige Angelegenheit. Die meisten Gärten sind mindestens mit einer Handpumpe ausgestattet, mit der sich schnell eine Gießkanne oder ein Eimer füllen lässt. Sie wird ganz altmodisch mit Muskelkraft betrieben und pumpt das Wasser aus tieferen Bodenregionen nach oben. Damit die Wasserförderung gelingt, darf das Saugrohr, das sich zwischen Handpumpe und Brunnenschacht befindet, keine Luft ziehen.
Als weiterer Aspekt spricht für eine Handpumpe die nostalgische Optik. Die altertümlich aussehenden Schwengelpumpen wirken unauffällig und sind aufgrund ihrer einfachen Bedienung unerlässliche Helfer bei der Gartenarbeit.

 

Ohne eigene Wasserversorgung ist das Bepflanzen und Kultivieren von Pflanzen eine schwierige Angelegenheit. Die meisten Gärten sind mindestens mit einer Handpumpe ausgestattet, mit der sich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Handpumpen: der Klassiker im Garten

Ohne eigene Wasserversorgung ist das Bepflanzen und Kultivieren von Pflanzen eine schwierige Angelegenheit. Die meisten Gärten sind mindestens mit einer Handpumpe ausgestattet, mit der sich schnell eine Gießkanne oder ein Eimer füllen lässt. Sie wird ganz altmodisch mit Muskelkraft betrieben und pumpt das Wasser aus tieferen Bodenregionen nach oben. Damit die Wasserförderung gelingt, darf das Saugrohr, das sich zwischen Handpumpe und Brunnenschacht befindet, keine Luft ziehen.
Als weiterer Aspekt spricht für eine Handpumpe die nostalgische Optik. Die altertümlich aussehenden Schwengelpumpen wirken unauffällig und sind aufgrund ihrer einfachen Bedienung unerlässliche Helfer bei der Gartenarbeit.

 

weiterlesen
Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 2
1 von 2

Aufbau und Anschluss der manuellen Gartenpumpen

Verfügen Sie in Ihrem Garten über einen Brunnenschacht, ist die wichtigste Voraussetzung geschaffen – der Zugang zu Wasser. Mittels einer Steigleitung oder einem Saugrohr kann es nach oben befördert werden. Auf das Saugrohr wird die Handpumpe aufgesteckt und festgeschraubt.

Funktionsweise von Handpumpen

Handschwengelpumpen werden über einen langen Hebel, den sogenannten Schwengel, bedient. Im Inneren der Pumpe sitzt ein gut abgedichteter Kolben, der über ein Einlassventil verfügt. Durch Heben und Senken des Schwengels werden Kolben und Ventil in Aktion gebracht und fördern das Wasser aus der Leitung nach oben, wo es aus der Pumpe fließt.

Der Kolben hat im Inneren des nostalgischen Wasserhahnes ausreichend Spielraum. Bei längerer Nichtbenutzung sammelt sich Luft im Inneren, die vor der Wasserförderung ausgelassen werden muss. Anschließend wird das Innere mit Wasser befüllt, damit sich die Ansaugleistung erhöht.

Die hydraulischen Pumpen werden mit Muskelkraft betrieben, indem Sie den Griff hin- und herbewegen. Dadurch wird das Wasser aus dem Brunnen nach oben gesogen. Sie müssen vorher sicherstellen, dass sich keine Luft in der Pumpe und der Steigleitung befindet.

handpumpe

Die richtige Entlüftung bei Schwengelpumpen

Kommt kein Wasser durch die Handpumpe an, sollten Sie diese richtig entlüften, damit sie funktionsfähig bleibt. Pumpen Sie dafür mehrmals die Luft nach außen und befüllen Sie den Zylinder erneut mit Wasser. Häufig läuft es im ersten Versuch direkt in den Brunnenschacht hinab.

In manchen Fällen sammelt sich Luft auch direkt in der Saugleitung. An deren unteren Ende befindet sich ein Fußventil, welches wie ein Rückschlagventil funktioniert. Damit sollte jederzeit ausreichend Wasser in der Steigleitung bleiben. Bei einem besonders langen Rohr befüllen Sie es mit ausreichend Wasser und betätigen gleichzeitig die Handpumpe. Ist der Versuch geglückt, können Sie nun effizient Wasser nach oben pumpen.

Handpumpen im Winter

Eine Schwengelpumpe ist in der Regel nicht wintertauglich und sollte vor dem Frost abgebaut werden. Dabei muss die Pumpe vollkommen entleert werden. Die Fußventile sind aufgrund der niedrigen Temperaturen nicht mehr in der Lage, das Wasser in der Saugleitung zu behalten, es fließt in den Brunnenschacht zurück. Gleichzeitig sorgt der Rückfluss dafür, dass das Saugrohr im Winter keine Schäden erleidet.

Ist die Handpumpe abgebaut und verstaut, müssen Sie nun die Rohröffnung verschließen. Ein einfaches Abdichten mit einer Tüte reicht dabei vollkommen aus.

Handpumpen und nostalgische Wasserhähne bei Liquipipe

Mit einer manuellen Pumpe setzen Sie Ihren Garten gekonnt in Szene. Gerade Nostalgiepumpen aus Grauguss erweisen sich mit ihrer antiken Optik als Hingucker. Wählen Sie aus verschiedenen Designs, mal klassisch, mal edel.

Bei Ihrer Bestellung in unserem Onlineshop können Sie auf umfassenden Service zählen. Unser Hochverfügbarkeitslager sorgt für kurze Lieferzeiten. Treten Sie bei Fragen mit unseren Experten für Gartenbewässerung und Wassertechnik im Heizungs- und Sanitärbereich in Kontakt!

Zuletzt angesehen